Mt 27.

Aus Bibelwissen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matthäus Aufbau | Kommentar · · · Bibel | Tabelle AT | Tabelle NT | Kapitelinhalte | Begriffe · · · Hauptmenu
📖 Bibeltexte
·
Matthäus 1 · 2 · 3 · 4 · 5 · 6 · 7 · 8 · 9 · 10 · 11 · 12 · 13 · 14 · 15 · 16 · 17 · 18 · 19 · 20
21 · 22 · 23 · 24 · 25 · 26 · 27 · 28
👉 Info zu
·
Matthäus 1 · 2 · 3 · 4 · 5 · 6 · 7 · 8 · 9 · 10 · 11 · 12 · 13 · 14 · 15 · 16 · 17 · 18 · 19 · 20
21 · 22 · 23 · 24 · 25 · 26 · 27 · 28
🍷 Inhalte Für einen Übersetzungs-Vergleich bitte auf die Vers-Nummer klicken!

Weitere Informationen zu Matthäus 27 · · | · · Grundtext mit Strong-Nr. · · | · · Code: b° n° bp° Mt°


ELB Mt 27:1 Als es aber Morgen geworden war, hielten alle Hohenpriester und Ältesten des Volkes Rat gegen Jesus, um ihn zu Tode zu bringen.
ELB Mt 27:2 Und nachdem sie ihn gebunden hatten, führten sie ihn weg und überlieferten ihn dem Statthalter Pilatus.
ELB Mt 27:3 Als nun Judas, der ihn überliefert hatte, sah, daß er verurteilt wurde, reute es ihn, und er brachte die dreißig Silberlinge den Hohenpriestern und den Ältesten zurück
ELB Mt 27:4 und sagte: Ich habe gesündigt, denn ich habe schuldloses Blut überliefert. Sie aber sagten: Was geht das uns an? Sieh du zu!
ELB Mt 27:5 Und er warf die Silberlinge in den Tempel und machte sich davon und ging hin und erhängte sich.
ELB Mt 27:6 Die Hohenpriester aber nahmen die Silberlinge und sprachen: Es ist nicht erlaubt, sie in den Tempelschatz zu werfen, weil es Blutgeld ist.
ELB Mt 27:7 Sie hielten aber Rat und kauften dafür den Acker des Töpfers zum Begräbnis für die Fremden.
ELB Mt 27:8 Deswegen ist jener Acker Blutacker genannt worden bis auf den heutigen Tag.
ELB Mt 27:9 Da wurde erfüllt, was durch den Propheten Jeremia geredet ist, der spricht: «Und sie nahmen die dreißig Silberlinge, den Preis des Geschätzten, den man geschätzt hatte seitens der Söhne Israels,
ELB Mt 27:10 und gaben sie für den Acker des Töpfers, wie mir der Herr befohlen hat.»
ELB Mt 27:11 Jesus aber wurde dem Statthalter vorgeführt. Und der Statthalter fragte ihn und sprach: Bist du der König der Juden ? Jesus aber sprach zu ihm: Du sagst es.
ELB Mt 27:12 Und als er von den Hohenpriestern und den Ältesten angeklagt wurde, antwortete er nichts.
ELB Mt 27:13 Da spricht Pilatus zu ihm: Hörst du nicht, wie vieles sie gegen dich vorbringen?
ELB Mt 27:14 Und er antwortete ihm auch nicht auf ein einziges Wort, so daß der Statthalter sich sehr wunderte.
ELB Mt 27:15 Zum Fest aber war der Statthalter gewohnt, der Volksmenge [einen] Gefangenen loszugeben, den sie verlangten.
ELB Mt 27:16 Sie hatten aber damals einen berüchtigten Gefangenen, mit Namen Barabbas.
ELB Mt 27:17 Als sie nun versammelt waren, sprach Pilatus zu ihnen: Wen wollt ihr, daß ich euch losgeben soll, Barabbas oder Jesus, der Christus genannt wird ?
ELB Mt 27:18 Denn er wußte, daß sie ihn aus Neid überliefert hatten.
ELB Mt 27:19 Während er aber auf dem Richterstuhl saß, sandte seine Frau zu ihm und ließ [ihm] sagen: Habe du nichts zu schaffen mit jenem Gerechten! Denn im Traum habe ich heute um seinetwillen viel gelitten.
ELB Mt 27:20 Aber die Hohenpriester und die Ältesten überredeten die Volksmengen, daß sie den Barabbas forderten, Jesus aber umbrächten.
ELB Mt 27:21 Der Statthalter aber antwortete und sprach zu ihnen: Welchen von den beiden wollt ihr, daß ich euch losgebe? Sie aber sprachen: Barabbas.
ELB Mt 27:22 Pilatus spricht zu ihnen: Was soll ich denn mit Jesus tun, der Christus genannt wird ? Sie sagen alle: Er werde gekreuzigt!
ELB Mt 27:23 Er aber sagte: Was hat er denn Böses getan ? Sie aber schrien über die Maßen und sagten: Er werde gekreuzigt!
ELB Mt 27:24 Als aber Pilatus sah, daß er nichts ausrichtete, sondern vielmehr ein Tumult entstand, nahm er Wasser, wusch seine Hände vor der Volksmenge und sprach: Ich bin schuldlos an dem Blut dieses Gerechten. Seht [ihr] zu!
ELB Mt 27:25 Und das ganze Volk antwortete und sprach: Sein Blut [komme] über uns und über unsere Kinder!
ELB Mt 27:26 Dann gab er ihnen den Barabbas los; Jesus aber ließ er geißeln und überlieferte ihn, damit er gekreuzigt werde.
ELB Mt 27:27 Dann nahmen die Soldaten des Statthalters Jesus mit in das Prätorium und versammelten um ihn die ganze Schar;
ELB Mt 27:28 und sie zogen ihn aus und legten ihm einen scharlachroten Mantel um.
ELB Mt 27:29 Und sie flochten eine Krone aus Dornen und setzten sie auf sein Haupt und [gaben ihm] ein Rohr in seine Rechte; und sie fielen vor ihm auf die Knie und verspotteten ihn und sagten: Sei gegrüßt, König der Juden!
ELB Mt 27:30 Und sie spien ihn an, nahmen das Rohr und schlugen ihn auf das Haupt.
ELB Mt 27:31 Und als sie ihn verspottet hatten, zogen sie ihm den Mantel aus und zogen ihm seine [eigenen] Kleider an; und sie führten ihn ab, um ihn zu kreuzigen.
ELB Mt 27:32 Als sie aber hinauszogen, trafen sie einen Mann von Kyrene, mit Namen Simon; den zwangen sie, daß er sein Kreuz trage.
ELB Mt 27:33 Und als sie an einen Ort gekommen waren, genannt Golgatha, das heißt Schädelstätte,
ELB Mt 27:34 gaben sie ihm mit Galle vermischten Wein zu trinken; und als er davon gekostet hatte, wollte er nicht trinken.
ELB Mt 27:35 Als sie ihn aber gekreuzigt hatten, verteilten sie seine Kleider, indem sie das Los warfen.
ELB Mt 27:36 Und sie saßen und bewachten ihn dort.
ELB Mt 27:37 Und sie brachten oben über seinem Haupt seine Beschuldigungsschrift an: Dies ist Jesus, der König der Juden.
ELB Mt 27:38 Dann werden zwei Räuber mit ihm gekreuzigt, einer zur Rechten und einer zur Linken.
ELB Mt 27:39 Die Vorübergehenden aber lästerten ihn, schüttelten ihre Köpfe
ELB Mt 27:40 und sagten: Der du den Tempel abbrichst und in drei Tagen aufbaust, rette dich selbst! Wenn du Gottes Sohn bist, so steige herab vom Kreuz!
ELB Mt 27:41 Ebenso aber spotteten auch die Hohenpriester mit den Schriftgelehrten und Ältesten und sprachen:
ELB Mt 27:42 Andere hat er gerettet, sich selbst kann er nicht retten. Er ist Israels König, so steige er jetzt vom Kreuz herab, und wir werden an ihn glauben.
ELB Mt 27:43 Er vertraute auf Gott, der rette ihn jetzt, wenn er ihn liebt; denn er sagte: Ich bin Gottes Sohn.
ELB Mt 27:44 Auf dieselbe Weise schmähten ihn auch die Räuber, die mit ihm gekreuzigt waren.
ELB Mt 27:45 Aber von der sechsten Stunde an kam eine Finsternis über das ganze Land bis zur neunten Stunde;
ELB Mt 27:46 um die neunte Stunde aber schrie Jesus mit lauter Stimme auf und sagte: Eli, Eli, lemá sabachtháni? Das heißt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen ?
ELB Mt 27:47 Als aber einige von den Umstehenden es hörten, sagten sie: Der ruft den Elia.
ELB Mt 27:48 Und sogleich lief einer von ihnen und nahm einen Schwamm, füllte ihn mit Essig und steckte ihn auf ein Rohr und gab ihm zu trinken.
ELB Mt 27:49 Die übrigen aber sagten: Halt, laßt uns sehen, ob Elia kommt, ihn zu retten!
ELB Mt 27:50 Jesus aber schrie wieder mit lauter Stimme und gab den Geist auf.
ELB Mt 27:51 Und siehe, der Vorhang des Tempels zerriß in zwei [Stücke], von oben bis unten; und die Erde erbebte, und die Felsen zerrissen,
ELB Mt 27:52 und die Grüfte öffneten sich, und viele Leiber der entschlafenen Heiligen wurden auferweckt;
ELB Mt 27:53 und sie gingen nach seiner Auferweckung aus den Grüften und gingen in die heilige Stadt und erschienen vielen.
ELB Mt 27:54 Als aber der Hauptmann und die, die mit ihm Jesus bewachten, das Erdbeben sahen und das, was geschah, fürchteten sie sich sehr und sprachen: Wahrhaftig, dieser war Gottes Sohn!
ELB Mt 27:55 Es sahen aber dort viele Frauen von weitem zu, die Jesus von Galiläa nachgefolgt waren und ihm gedient hatten;
ELB Mt 27:56 unter ihnen waren Maria Magdalena und Maria, des Jakobus' und Josefs Mutter, und die Mutter der Söhne des Zebedäus.
ELB Mt 27:57 Als es aber Abend geworden war, kam ein reicher Mann von Arimathäa, mit Namen Josef, der selbst auch ein Jünger Jesu war.
ELB Mt 27:58 Dieser ging hin zu Pilatus und bat um den Leib Jesu. Da befahl Pilatus, [den Leib] zu übergeben.
ELB Mt 27:59 Und Josef nahm den Leib und wickelte ihn in ein reines Leinentuch
ELB Mt 27:60 und legte ihn in seine neue Gruft, die er in den Felsen ausgehauen hatte; und er wälzte einen großen Stein an die Tür der Gruft und ging weg.
ELB Mt 27:61 Es waren aber dort Maria Magdalena und die andere Maria, die dem Grab gegenüber saßen.
ELB Mt 27:62 Am nächsten Tag aber, der auf den Rüsttag folgt, versammelten sich die Hohenpriester und die Pharisäer bei Pilatus
ELB Mt 27:63 und sprachen: Herr, wir haben uns erinnert, daß jener Verführer sagte, als er noch lebte: Nach drei Tagen stehe ich [wieder] auf.
ELB Mt 27:64 So befiehl nun, daß das Grab gesichert werde bis zum dritten Tag, damit nicht etwa seine Jünger kommen, ihn stehlen und dem Volk sagen: Er ist von den Toten auferstanden. Und die letzte Verführung wird schlimmer sein als die erste.
ELB Mt 27:65 Pilatus sprach zu ihnen: Ihr sollt eine Wache haben. Geht hin, sichert es, so gut ihr könnt!
ELB Mt 27:66 Sie aber gingen hin und sicherten, nachdem sie den Stein versiegelt hatten, das Grab mit der Wache.

Kapitel davor: Mt 26. --- Kapitel danach: Mt 28.
Zur Übersicht von Mt 27
Zur Buchebene Mt


📖 Bibeltexte · | · Bibel-Suchprogramm ! · | · Suchprogramm für diverse Verzeichnisse · | · Tipp! 👉 Durch die Bibel

· Altes Testament

· Neues Testament


1Mo · 2Mo · 3Mo · 4Mo · 5Mo · Jos · Ri · Rt · 1Sam · 2Sam · 1Kö · 2Kö · 1Chr · 2Chr · Esr · Neh · Est · Hi · Ps
Spr · Pred · Hl · Jes · Jer · Kla · Hes · Dan · Hos · Joe · Am · Ob · Jon · Mi · Nah · Hab · Zeph · Hag · Sach · Mal
Mt · Mk · Lk · Joh · Apg · Röm · 1Kor · 2Kor · Gal · Eph · Phil · Kol · 1Thes · 2Thes · 1Tim · 2Tim · Tit · Phim
Hebr · Jak · 1Petr · 2Petr · 1Jo · 2Jo · 3Jo · Jud · Offb · | · Grosse Bibeltabelle · | · Kapitel-Inhalte · | · Hauptmenu