Kot, Schlamm = Symbole für Sünde, Schmutz, Unsicherheit

Aus Bibelwissen
Wechseln zu: Navigation, Suche

aus AHS: "200 biblische Symbole"


Kot, Schlamm = Symbole für Sünde, Schmutz, Unsicherheit


Kot und Schlamm sind oft gebrauchte Bilder für Sünde und Schmutz. So betet Hanna in 1Sam 2:8: "Aus dem Kote erhöht er den Armen" (vgl. Ps 113:7). "Ich bin versunken in tiefen Schlamm", klagt der königliche Sänger in Ps 69:2 und fleht im Ps 69:14. "ziehe mich heraus aus dem Schlamm, dass ich nicht versinke!"

Jes 57:20 vergleicht die Gesetzlosen mit dem aufgewühlten Meer, das nicht ruhig sein kann und immer wieder Schlamm und Kot aufwühlt, und 2Petr 2:22 sagt von Ungerechten, in der Befleckung des Fleisches Wandelnden, dass es ihnen ergeht wie einer Sau, die sich, nachdem sie gewaschen ist, wieder im Kot wälzt.

"Von allen euren Unreinigkeiten werde ich euch reinigen", verheißt Gott seinem Volk in Hes 36:25. wir aber, auf die das Ende der Äonen gekommen ist, d.h. die das jetzt schon erfassen und erfahren dürfen, was dereinst am Ende der Zeitalter ausgeführt und dargestellt sein wird (1Kor 10:11), vermögen durch die reinigende, heiligende und vollendete Gnade, jetzt schon in der Reinheit Christi zu leben und zu wandeln.

'Gott schenke uns, dass das Zeugnis von Ps 40:2.3a auch unser Bekenntnis sei und bleibe, indem wir allezeit mit dem heiligen Sänger sagen können: "Er hat mich heraufgeführt aus der Grube des Verderbens, aus kotigem Schlamm; und er hat meine Füße auf einen Felsen gestellt, meine Schritte befestigt; und in meinen Mund hat er gelegt ein neues Lied, einen Lobgesang unserm Gott.