Sein Leben retten oder es verlieren?

Aus Bibelwissen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Von Daniel Muhl

Zwei Tropfen.png

In Mt 16:25 finden wir folgende Aussage:

  • Denn wer seine Seele retten will, wird sie verlieren. Wer aber seine Seele meinetwegen verliert, wird sie finden (WEN).

Wie kann das verstanden werden?

+622 · verlieren · 📖 Vorkommen · 🖌
ἀπόλλυμι‭ ap–óllymi = verlieren, verderben, umkommen
aus:
→ ‭‭ἀπ̓‭ ap’‭ +575 = völlig‭‭
→ ὄλεθρος‭ óle–thros +3639 = Verderben
→→ In diesem Begriff steckt auch das Wort‭ ‭λύω‭ lýo ‭‭+3089 = lösen
wörtlich: "ganz loslösen", "gänzlich weglösen" (völlig abtrennen und damit von etwas lösen)
Erklärung:
Der "verlorene Sohn" löste sich ganz vom Vaterhaus und landete im Verderben (Lk 15:24). Doch das Verlorene, das "Losgelöste", soll wieder gefunden werden, wie alle drei Gleichnisse über die Verlorenheit deutlich machen (Lk 15).

Der griechische Begriff für "Verlieren" lautet ἀπόλλυμι (apollymi), und das könnte man wörtlich mit "gänzlich weglösen" übersetzen.

Durch Selbstverleugnung soll sich die eigene Seele (um Jesu Willen) gänzlich weglösen. Aber was beinhaltet dieses "Weglösen"? Wovon soll sich die Seele weglösen? Natürlicherweise ist unsere Seele an die sichtbare Welt verhaftet. Sie hängt am "eigenen Wohlbefinden", an der "eigenen Ehre", und dadurch ist sie auch mit dem Egoismus verhaftet.

Als Petrus seinen Herrn Jesus verleugnete, bestritt er, Jesus zu kennen! Wer sich selbst verleugnet, sagt auch, dass er sein altes egoistisches Wesen (sprich: seinen alten Menschen) ignoriert und dass dieses alte Wesen keinen Anspruch mehr auf seine Lebensführung hat.

In Lk 14:26 redet Jesus davon, dass es nur dann zu einer echten Nachfolge Jesu kommen kann, wenn einer seine Seele hasst, d.h., dass er seine Seele (mit allen ihren Bedürfnissen) gegenüber Jesus zurückstellen kann. Das ist natürlich leichter gesagt als getan! Letztlich kann uns nur der Heilige Geist die Kraft dazu geben, und gerade die verfolgten Geschwister stehen immer wieder vor der Frage: "Ist mir Jesus wichtiger als das Wohlbefinden meiner Seele und meines Körpers?"

Man könnte diese Stelle auch wie folgt interpretieren:

  • "Denn wer seine Seele (vor dem zwingenden Loslösungsprozess) retten will, wird sie verlieren (indem sie gerichtsmäßig losgelöst wird; z.B. in der Gehenna; Mt 10:28). Wer aber seine Seele meinetwegen verliert (indem er sie aus Liebe zu mir von den eigenen Bedürfnissen loslöst), wird sie finden (oder retten; Lk 9:24)."

Wenn ein Mensch die ganze (materielle) Welt gewinnen würde und seine Seele an ihr hängt, dann wird sie Schaden leiden, weil Himmel und Erde vergehen werden (Mt 24:35) und spätestens dann wird die Seele einen schmerzhaften Loslösungsprozess erleiden, da sie immer noch mit der Welt verhaftet ist!

Da Jesus wusste, dass Er sterben würde, erklärte Er auch, dass das Weizenkorn sterben muss, damit es nicht allein bleibt und damit es viel Frucht bringt. Danach sagte Er in Joh 12:25 auch:

  • "Der, der seine Seele wie einen Freund liebt, verliert sie; und der, der seine Seele in diesem Kosmos hasst (gemeint ist: hinter Jesus zurückstellt), wird sie hinein in äonisches Leben bewahren." (WEN)

Weil die Seele von Lots Frau sich nicht von Sodom lösen konnte, wurde ihre Seele (gerichtsmäßig) von Sodom gelöst (Lk 17:32)! Darum sagte Jesus einen Vers später wieder:

  • "Wer seine Seele (mit ihren weltlichen Bedürfnissen) zu retten sucht, wird sie verlieren (durch ein gerichtsmäßiges Loslösen); wer sie aber verliert (durch Nachfolge, Selbstverleugnung und eine Hingabe, die sich vom irdischen Denken loslöst), wird sie am Leben erhalten (die Seele wird in äonisches Leben hinein bewahrt)."

Gott möge allen, die Jesus Christus lieben, die Kraft und die Gnade dazu schenken!


🔦 Stichworte*: §Leben §Verlieren §Selbsterlösung §retten


Start | Menu | Stelle | Tabellen | Verzeichnisse | Info | Kontakt | Suche   -   Bibelwissen-ch