Rückblick auf Israels Sünde, Gottes Zorn und Gottes Erbarmen nach Ps 106

Aus Bibelwissen
Version vom 4. April 2016, 22:36 Uhr von MI (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aus urheberrechtlichen Gründen kann dieser Artikel nicht angezeigt werden.

nach dem gleichnamigen Buch von Heinz Schumacher

Das Buch bietet außer einer neuen Psalmen-Übersetzung erläuternde Anmerkungen und einen kürzeren oder längeren Kommentar, der Inhalt und Sinn eines jeden Psalms beschreibt. Der Verfasser sagt im Vorwort: "Ich erlebte jeden Psalm als eine Persönlichkeit mit einem eigenen Charakter. Es war mein Bestreben, dieses Charakteristische, Besondere eines jeden Psalms deutlich zu machen." -

Der Titel "Die Psalmen Israels" soll darauf hinweisen, dass alle diese 150 Gebete und Lieder aus der Geschichte Israels heraus entstanden sind. Sie zeigen Israels Bedrängnis und Hoffnung - Gottes Walten in Gericht und Gnade - Prophetie auf Jesus Christus und sein Reich - Klage, Bitte, Gotteslob und Glauben des Menschen in Not und Zweifel oder Dank und Freude - und auch die Aktualität vieler Psalmworte für die heutige Zeit.

Inhaltsübersicht und Bestellhinweis

Das Buch "Die Psalmen Israels“ (von Heinz Schumacher) kann bei folgender Adresse bestellt werden:

Paulus-Buchhandlung KG
Goethestr. 38
74076 Heilbronn
Tel. +49 7131 1720 90
Fax +49 7131 9531 05
E-Mail: paulus-verlag@t-online.de
Web: Bitte hier klicken!

Die ersten 20 Seiten dieses Buches finden Sie hier als Leseprobe:

Das erste Buch der Psalmen (1-41)

  1. Ps 1. = Die beiden Wege nach Psalm 1
  2. Ps 2. = Der himmlische Vater spricht zu seinem Sohn in Psalm 2
  3. Ps 3. = Vertrauensvolles Gebet in der Bedrängnis nach Psalm 3
  4. Ps 4. = Freude und Friede in der Bedrängnis nach Psalm 4
  5. Ps 5. = Absage an gottloses Wesen und Bitte um göttliche Leitung nach Psalm 5
  6. Ps 6. = Bitte um Abwendung des Zornes Gottes und Erhörung nach Psalm 6
  7. Ps 7. = Bitte um Gottes Gerechtigkeit und Gericht in Psalm 7
  8. Ps 8. = Was ist der Mensch, dass Gott ihn beachtet? nach Psalm 8
  9. Ps 9. = Gott der Richter hat geholfen und möge fernerhin helfen nach Psalm 9
  10. Ps 10. = Gott möge aufstehen gegen die selbstsicheren Gottlosen nach Ps 10
  11. Ps 11. = Flucht zu Jahweh, dem Ewigen nach Psalm 11
  12. Ps 12. = Gott verspricht aufzustehen und zu helfen nach Psalm 12
  13. Ps 13. = Klage - Bitte - Vertrauen nach Psalm 13
  14. Ps 14. = Gottes Urteil über die große Masse der Menschen: Alle sind abgefallen! nach Psalm 14
  15. Ps 15. = Wer darf in Gottes Nähe weilen? nach Psalm 15

Weitere Inhalte Siehe hier!