Garbe = ein Symbol für freudige Vollkraft, Reife

Aus Bibelwissen
Wechseln zu: Navigation, Suche

aus AHS: "200 biblische Symbole"


Garbe = ein Symbol für freudige Vollkraft, Reife


Nach 3Mo 23:9-11 sollten die Erstlingsgarben der Ernte durch den Priester dargebracht werden zum Wohlgefallen vor dem Herrn. Die Garbe der Erstlingsfrucht ist Anbruch und Sinnbild der Vollkraft und Reife. Wie wird es sein, wenn sich einmal Ps 126:5.6 im Vollumfang erfüllen wird! Dort lesen wir: "Die mit Tränen säen, werden mit Jubel ernten. Er geht hin unter Weinen und trägt den Samen zur Aussaat; er kommt heim mit Jubel unt trägt seine Garbe." In Ps 126:5 ist die Rede von vielen; im letzten Vers aber lesen wir nur von einem, der weinend hingeht und den Samen zur Aussaat trägt.

Wer aber ist im letzten und tiefsten Sinn dieser Eine? Niemand anders als Christus! Er ist Säemann und Same zugleich wie er sein Leiden und Sterben, sein Todesweg, den er bis zur Stunde in seinen Leibesgliedern geht, sind ein weinendes Hingehen auf den Acker der Welt, um sich selbst als Weizenkorn in den stillen, dunkeln Schopß der Erde zum freiwilligen Sterben hinzugeben.

Aber einst kommt die Stunde, da Christus mit seinen verherrlichten, ihm gleichgestalteten Gliedern, mir seinem ihm angetrauten, wiederhergestellen Israel, mit der gesamten erneuerten Schöpfung mit Jubel heimkommt und seine Garben trägt. Glückselig, wer im Geist und Glauben das jetzt schon schauen und genieißen darf!